Das Festival startet ab der Ausstellung


Das IV. Russische patriotische Suvorov-Festival der Künste hat von der „Wunderriesen“-Kinderzeichnungsausstellung in der Halle für Malerei und Grafik am 15. März gestartet.

Der Zeichnungswettbewerb wird ab 2011 durch das staatliche A.W. Suvorov-Gedenkmuseum und Sankt-Petersburg Staatsuniversität veranstaltet. Der Beurteilungskommission wurden ca. 200 Arbeiten, darunter Zeichnungen und Essay zu dem Themen der russischen Kriegsgeschichte, von Sankt-Petersburg, Regierungsbezirk Leningrad, Twer, Kasan, Wladikawkas, Jekaterinburg, Tumen, Ussurijsk, Kysyl, VRD und Schweiz vorgestellt. Maria Pakkoli, der Leiter des I. Kodra-Kulturfonds „Kinder der Welt“, der die Ausstellung der Grafik der jungen Teilnehmer des Russischen Suvorov-Wettbewerbs neben den Arbeiten der schweizerischen Kinder in der schweizerischen Melide im Mai des Vorjahrs unterstützt hatte, ist gekommen, um den Siegern und Teilnehmern des Wettbewerbs zu gratulieren.
Foto von Valeria Suevalova